Du möchtest Sternsinger in Sinnersdorf werden?

Dann melde Dich einfach über das unten stehende Forumlar an!

Wenn Sie mehrere Kinder anmelden wollen, so müssen sie für jedes Kind das Formular aufrufen und ausfüllen oder sie nutzen bitte das Anmeldungsformular.

Noch Fragen?

Dann schreib eine Mail an: Sternsinger-in-sinnersdorf@web.de

Sternsingen in Sinnersdorf - SO GEHT ES:


Hier erläutern wir euch, wie ihr an den Haustüren den Segen sprecht und an den Haustüren anbringt. Bitte schaut euch das Video aufmerksam an.

Sternsingen in Sinnersdorf

Termine: 15. + 16. Januar 

Sie möchten besucht werden? Dann bitte hier klicken.

Informationen für Sternsinger:

Bitte lasst Euch vor der Aktion nochmals auf Covid-19 testen. Das Testzentrum im Sinnersdorfer Pfarrheim macht am Samstag extra für uns früher auf! Ihr könnt ab 8:30 Uhr dort hingehen. 

Freitags hat das Zentrum wie immer von 16 - 19:00 Uhr und am Sonntag von 10 – 14:00 Uhr offen.

Kommt nur, wenn ihr Euch gesund fühlt und keine Anzeichen einer Covid-19 Erkrankung habt.

Die Termine:

Vorbereitung (Erläuterung Ablauf und Änderungen aufgrund von Corona!): 

am Freitag, 14. Januar 2022 um 17:00 Uhr

DIGITALE INFOVERANSTALTUNG Zoom-Meeting-ID: 817 9049 0219

Passwort versende ich auf Anfrage per Mail

Aussendungsfeier: 

am Samstag, 15. Januar 2022 um 9:30 Uhr Kirchplatz St. Hubertus

Dankfeier:

am Sonntag, 16. Januar 2022 um 16:00 Uhr Kirche oder Kirchplatz St. Hubertus

 

FAQs

Was passiert wann am Aktionswochenende? HIER findet ihr eine Übersicht.

Wie läuft das mit dem Segen an der Haustür? Schaut Euch das VIDEO oben an.

Welche Regeln sind wegen Corona zu beachten?

Bitte lasst Euch alle vor der Aktion nochmals testen. Dazu können wir Euch natürlich nicht verpflichten, aber es ist eine ganz einfache Möglichkeit um uns und vor allem die zu besuchenden Menschen, die teilweise alt oder schwach sind, zu schützen.

Das Testzentrum in Sinnersdorf macht extra für uns um 8:30 Uhr auf.

Tragt vor den Haustüren Masken! Wenn Ihr von Haus zu Haus zieht, könnt Ihr sie gern zwischendurch ausziehen.

Haltet Abstand und bitten gegebenenfalls auch die Hausbesitzer zwei Schritte zurückzutreten, wenn Ihr den Segen anbringt.

An manchen Haustüren bekommt Ihr Süßigkeiten. Unverpacktes oder Selbstgebackenes dürft Ihr freundlich zurückweisen. (Es wäre ja eh schöner, wenn die zwei Euro, die für die Süßigkeiten ausgegeben wurden, in der Spendendose landen.)

 

Worauf muss ich als Sternsinger achten? Woher bekomme ich ein Kostüm?

Zieh Dich warm an! Nach ein paar Stunden an der frischen Luft kann einem wirklich kalt werden. Handschuhe, Mütze und vor allem sehr warme Schuhe sind wichtig. Wenn Regen angesagt ist, achte auf wasserdichte Klamotten.
Bring Deine selbstgebastelte Krone mit. Einige wenige Kronen stehen zum Verleih zur Verfügung.
Falls Du keinen eigenen Umhang hast, kannst Du Dir einen in der Kirche leihen: am Freitagabend oder am Samstag früh.
Beachte die Coronaregeln!
Sei immer freundlich, zu Deiner Gruppe und vor allem an den Haustüren.


Gibt es wieder ein warmes Mittagessen?

Ja! Sowohl am Samstag als auch am Sonntag gibt es wie immer ein warmes Essen: Nudeln wie Soße. Leider können wir aber wegen Corona dieses Jahr NICHT im Pfarrheim oder in der Friedenskirche gemeinsam essen. Aber, wir bringen das Essen zu Euch! Ihr verbringt also Eure Mittagspause zu Hause und wärmt Euch dort auf. 15-30 Minuten vorher ruft Ihr uns in der Sternsingerzentrale an und wir bringen das Essen zu Euch. Die Telefonnummer steht auf Euren Listen.

Bitte bringt pro Gruppe vorher zwei Schüsseln zu uns. Diese sollten im besten Fall dicht schließen und mit Eurem Namen beschriftet sein. 

 

Welche Lieder werden gesungen? 

Die Noten und Texte dieser Lieder bekommt Ihr bei der Aussendung. Sucht Euch gern an jeder Haustür ein anderes aus.

„Wir kommen daher aus dem Morgenland“

„Frieden für die Kinder – Frieden für die Welt“

„Ein heller Stern hat in der Nacht“

„Gottes Segen blühe auf“

Wer sich die Lieder vorher anhören möchte, hier ist der Link zur Sternsingerseite:

Sternsinger-Lieder und Noten zum Anhören und Herunterladen | Kindermissionswerk "Die Sternsinger":

https://www.sternsinger.de/bildungsmaterial/fuer-die-kita/lieder-zum-nachsingen/

Müssen wir unbedingt an den Haustüren singen?

Nein, wenn eine Gruppe überhaupt nicht singen mag, oder sich derzeit dabei nicht wohlfühlt, kann gerne nur den Spruch aufgesagen.

 

Wie gehen nochmal die Sprüche an der Haustür?

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder mit mehreren Sprechern oder mit einem:

Kasper:

Als Sternsinger grüßen an eurem Tor

Balthasar, Kaspar und Melchior.

Melchior: 

Für die armen Kinder dieser Welt sind wir hier.

Und bringen auch den Segen an eure Tür.

Balthasar: 

Gottes Segen begleite euch im neuen Jahr,

das wünscht Euch die Dreikönigsschar.

ODER

Sternträger: 

Mit dem Stern der drei Weisen haben wir uns aufgemacht,

um von Haus zu Haus zu reisen und Licht zu bringen in die Nacht. 

Wir bitten euch, helft den Kindern in Not,

so vielen von ihnen fehlt das tägliche Brot.

Gott segne euch im neuen Jahr!

Das wünscht euch die Sternsingerschar. 

 

Was passiert mit den Süßigkeiten?

An manchen Haustüren bekommt Ihr Süßigkeiten. Unverpacktes oder Selbstgebackenes dürft Ihr freundlich zurückweisen. (Es wäre ja eh schöner, wenn die zwei Euro in der Spendendose landen, anstatt für die Süßigkeiten ausgegeben zu wurden.)

Wir sammeln die Süßigkeiten zentral und sortieren diese. Sprich wir verteilen sie fair auf alle Sternsinger. Die Süßigkeiten erhaltet Ihr in den Dankmesse am Sonntag um 16:00 Uhr. Einen Teil der Süßigkeiten wird aber auch an die Tafel in Pulheim oder an ein Kinderheim in Polen gehen. So machen wir noch mehr Kinder glücklich! Aber natürlich dürft Ihr unterwegs auch das ein oder andere naschen, das habt Ihr Euch verdient.

Zusätzlich zu den Süßigkeiten bekommt jeder Sternsinger eine Urkunde und ein Dankeschön von Willi Weitzel. Es ist eine kleine Karte mit einem QR-Code. Schaut Euch das Dankeschön an. Es ist wirklich sehr schön!

 

Ich begleite eine Gruppe, was muss ich mitbringen?

Stift/Kugelschreiber
Feste Unterlage/Kladde, um auf den Listen notieren zu können
(warme) Getränke für unterwegs
Ggf. etwas Obst zum Stärken (Süßkram bekommt man oft an den Häusern genug, da freut man sich zwischendurch über ein Stück Obst)
Bollerwagen oder großer Rucksack, für die Unterlagen, das Proviant, bzw. die Süßigkeiten
Handdesinfektionsmittel
Den Stern, eine Spendendose und die Unterlagen bekommt ihr am Samstag früh bei der Aussendung oder am Sonntag im Pfarrheim.

 

Ich begleite eine Gruppe, was muss ich beachten?

Jede Gruppe bekommt Listen mit Besuchswünschen. Bitte erst alle Besuchswünsche ablaufen. Ist auf dem Rückweg noch Zeit und Kraft kann an weiteren Häusern in den zugewiesenen Straßen geklingelt werden. Wichtig! Bitte kontrolliert die Listen und aktualisiert diese! 

Achtet auf die Namen, sind sie richtig geschrieben? Wenn der Name nicht übereinstimmt, dann ist wahrscheinlich der/die Vorbesitzer/in verzogen oder verstorben. Ihr könnt dort gern klingeln und fragen, ob die neue Familie aufgenommen werden möchte. Das müsst Ihr aber nicht tun. Streicht die falschen Namen bitte durch.

Möchte jemand auf die Besuchswunschliste, dann notiert bitte den Namen, Hausnummer und Straße leserlich. Bitte auch dann, wenn derjenige/diejenige nicht in den Euch zugewiesenen Straßen wohnt.

Jede Gruppe bekommt eine Übersichtsliste, dann könnt Ihr nachschauen, welche Straße dieses Jahr an welchem Tag besucht wird.


Wird jedes Haus in Sinnersdorf besucht?

Nein, das können wir leider nicht leisten, zudem möchten manche Haushalte auch gar keinen Besuch. Wir besuchen vorrangig die Besuchswünsche. Ihr erhaltet die Listen bei der Aussendung. Wenn auf dem Rückweg noch Zeit, Kraft und Lust ist könnt ihr bei den anderen Häusern noch klingeln.

Anmelden kann man sich im Pfarrbüro, per Mail sternsinger-in-sinnersdorf@web.de über die Webseite. Am Sternsingerwochenende auch bei den Sternsingerbegleitern. 

Wer einmal angemeldet ist, bleibt auf der Liste, ein erneutes Anmelden in den kommenden Jahren ist nicht erforderlich. Wer keinen Besuch mehr möchte meldet sich bitte ab.

 

Können Spendenquittung ausgestellt werden?

Für Spenden ab 20 € können Spendenquittungen ausgestellt werden. Hierfür benötigen wir den Namen und die Anschrift und einen Beleg für die Zahlung (Entweder die Spende wird im Pfarrbüro direkt abgegeben oder die Sternsingerbegleiter notieren den gespendeten Betrag und lassen sich dies vom Spender gegenzeichnen.

 

Wir haben alle Hausbesuche auf der Liste erledigt, was nun?

Ruft in der Sternsingerzentrale an; die Nummer steht auf Euren Listen. Wir holen die Listen, die Spendendose, die übrigen Segensaufkleber den Stern und Süßigkeiten bei Euch ab. Wir sehen uns dann am Sonntag um 16:00 Uhr in der Dankmesse. 

Wenn ihr noch Zeit und Lust habt, könnt Ihr gern noch in den Straßen, die Euch zugeteilt sind, die Häuser besuchen, die nicht auf der Liste stehen. Je mehr Spenden, desto besser für die Kinder dieser Welt.

Danke für Euren Einsatz! 

 

Gibt es wieder einen Film von Willi Weitzel zur Aktion?

Na klar! Dieses Jahr geht es um die Kinder in Afrika. HIER geht’s zum Film. https://www.sternsinger.de/fileadmin/bildung/Videos/2022_dks_gesund_werden-gesund_bleiben_lang_hd_klein.mp4

 

Warum wir die Aktion trotz aller Umstände durchführen wollen?

Gerade in diesen unsicheren Zeiten ist es so wichtig, dass die Sternsinger ihren Segen zu den Menschen bringen und somit Zeichen für Hoffnung, Zuversicht und Zusammenhalt geben. Danach sehnen sich viele Menschen und ganz besonders die älteren oder einsamen Menschen in unserer Gemeinde.

Zugleich sind die Spenden für die zahllosen Kinder in den Hilfsprojekten in aller Welt wichtiger denn je. Die Kinder dort brauchen die Unterstützung der Sternsinger. Beim Blick auf die Auswirkungen der Pandemie wird diese Hilfe umso wichtiger. Der Anstieg ausbeuterischer Kinderarbeit, drohende Hungersnöte, kollabierende Gesundheitssysteme, absehbare Probleme in den Bildungssystemen weltweit besteht die große Gefahr, dass die Folgen der Pandemie erheblich sein werden.

 

Was sind die Sternsinger und wohin gehen die Spenden?

Zum 64. Mal sind im Jahr 2022 Sternsinger in ganz Deutschland unterwegs. Die Aktion ist zentral organisiert durch das Kindermissionswerk „die Sternsinger“ e.V.. Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ steht die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika im Fokus der Aktion Dreikönigssingen 2022.

Weltweit hat die Gesundheitsversorgung von Kindern schon viele Fortschritte gemacht: während 1990 noch 12,7 Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag starben, konnte die Kindersterblichkeit bis 2015 halbiert werden. Der Anteil untergewichtiger Kinder ging im gleichen Zeitraum von 25 auf 14 Prozent zurück. In Afrika südlich der Sahara schlafen mittlerweile mehr als zwei Drittel aller Kinder unter einem imprägnierten Moskitonetz. Dadurch gingen die Malaria-Todesfälle stark zurück. Doch trotz dieser ermutigenden Entwicklungen ist die Kindergesundheit vor allem in den Ländern des Globalen Südens stark gefährdet. Das liegt an schwachen Gesundheitssystemen und fehlender sozialer Sicherung. Bis heute hat die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Vor allem in Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Durchfall, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie gefährden die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich – und sie bedrohen die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte.

 

Eure Frage war nicht dabei? Dann meldet Euch!

Fragen gern per Mail (sternsinger-in-sinnersdorf@web.de

 

Sternsinger Anmeldung