„gleich und berechtigt“

Die kfd lädt montags dazu ein, für die GleichstellungVon Frau und Mann zu beten. Seit September 2019 versammeln sich etwa fünfundzwanzig kfd- Mitglieder aus Stommeln, Sinnersdorf und Stommelerbusch einmal monatlich,um gemeinsam zu beten. Die bisherigen Gebete befassten sich mit denThemen: „Dient einander in Liebe“,„Maria von Magdala“ sowie „...denn für Gott ist nichts unmöglich“. Aus der festen Überzeugung heraus,dass Frauen und Männer gleich- und vollwertige Mitglieder der Kirche sind, wollen wir durch unsere Gebete das Bestreben des kfd- Diözesanverbandes nach einer zukunftsfähigen, geschlechtergerechten Kirche, die „gleich und berechtigt“ ist unterstützen. Die Forderung nach einer geschlechtergerechten Kirche bedeutet, dass Frauen in allen Diensten und Ämtern zu einer modernen Kirche beitragen dürfen. Ferner ist diese Kirche offen für Menschen, gleich welcher Herkunft, welcher Nationalität und welcher sexueller Orientierung. Die Menschen, die zu dieser Kirche gehören wollen, sind da für Menschen, deren Lebensentwurf augenscheinlich gescheitert ist und nehmen sie wertfrei an mit ihren Brüchen und Umwegen. Wir danken allen, die mit uns beten und uns in unserem Anliegen unterstützten und laden alle anderen ein, sich auf unser Angebot einzulassen

Bibelteilen

Usha Gewers schafft mit dem Angebot des Bibelteilens die Möglichkeit einenText in seiner Vielschichtigkeit verständlich zu machen. Da die Anwesenden durch eigene Lebenserfahrungen eine jeweils andere Interpretation desTextes einbringen, bekommt dieser eine neue Bedeutung. Der Austausch führt zu einer Bereicherung und nicht selten nehmen die Teilnehmer einen neuen Impuls für den Alltag mit. Ein kurzweiliges Angebot, welches es unbedingt kennenzulernen gilt.

erledigt Spruch39 NEU

Spiritualität

Große Räume brauchen Orte der persönlichen Begegnung im Glauben, Mobilität braucht Raum für Ruhe, Stille und Erholung. Dazu wollen Sie unsere kontemplativen, ganzheitlichen und biblischen Angebote im Pfarrverband einladen.
dorffest12

Ökumene

Die Ökumene ist in den Gemeinden des Pfarrverbands unterschiedlich ausgeprägt. In Sinnersdorf und Stommelerbusch finden regelmäßig gemeinsam Aktionen statt. Jenseits der Konfessionen sind ausgesprochen lebendige christliche Gemeinschaften entstanden, ohne die das Gemeindeleben substanziell an Vielfalt und die Kirchen an Ausstrahlung verlieren würden. Zu den Menschen und in die Familien dringt die Ökumene vor allem durch Veranstaltungen wie dem Ökumenischen Dorffest, der Kinderbibelwoche, den Erntedankfesten, gemeinsamen Gottesdiensten etwa an den Osterfeiertagen und in Stommeln durch das LevvensLädche, das neben fairen Produkten auch Diskussionsforen bietet. Zudem kommen die Christen bei Vorträgen, Bibelkreisen, in Chören oder Frühschichten zusammen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Kooperationen in Diakonie und Caritas: bei der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit, aber auch bei gesellschaftspolitischen Aktionen wie „Putzen gegen Rechts“, der Aufräumaktion gegen Nazi-Schmierereien.