Gemeinsamer Newsletter

Liebe/r Newsletterempfänger/innen,

herzliche Einladung zur heutigen Kräutermesse in Stommelerbusch um 18 Uhr auf dem Hahnehof. Hier werden die Fische aus der Aktion "Quicklebendig wie Fische im Wasser" integriert. Ebenso morgen um 10 Uhr in St. Hubertus Sinnersdorf und am 22. August um 11 Uhr im Familiengottesdienst auf der Wiese der Kreuzkirche in Stommeln.

Am 29. August findet die Fahrradwallfahrt nach Knechtsteden statt und am 4. September wird das neue Pastoralteam des Seelsogegebiets in St. Hubertus eingeführt. Die kfd Stommeln lädt herzlich ein, den Ökumenischen Tag der Schöpfung am 11.September 2021 um 15. 00 Uhr in der Alten Kirche zu feiern. Weitere Inforamtionen dazu weiter unten.

Die Bücherei benötigt weiterhin Ihre Unterstützung. Wie sie helfen können lesen sie unter www.stommeln-fuer-die-buecherei.de

Herzliche Grüße

Janine Schiller
Engagementförderin 

Mitsingkonzert am Großen Kreuzhof

2021_MitsingStommels-Handzettel

Am 28. August findet ein Mitsingkonzert - Open Air - am Großen Kreuzhof in Stommeln statt. Der Einlass startet um 19.00 Uhr. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Herzliche Einladung!

WALLFAHRT NACH KNECHTSTEDEN

knechtstedenwebseite

Die Wallfahrt findet am Sonntag, dem 29. August statt. Corona bedingt wird es seitens der Gemeinden nur eine Fahrradgruppen geben. Startzeiten:
Stommelerbusch: 14.30 Uhr ab Kirche St. Bruno;
Sinnersdorf: 14.15 Uhr ab Kirche St. Hubertus;
Stommeln: 14.15 Uhr ab Marienkapelle, Nettegasse – Kreisverkehr.

Wer eine eigene Möglichkeit findet: Die Pilgermesse in der Basilika beginnt um 16 Uhr, danach gibt es eine kleine Stärkung. 

Bitte denken Sie daran, einen Mundschutz, eine Visitenkarte oder einen Zettel mit Ihrer Anschrift und Telefonnummer mitzubringen

Einführung des Pastoralteams

Neben Pastor Kuhl und Pfarrvikar Luckey werden Pfarrvikar Thomas Iking und Pfarrvikar Bonifatius Müller das Pfarrteam verstärken Thomas Iking wird im Gemeindegebiet von St. Kosmas und Damian (nahe der Kirche) wohnen, Bonifatius Müller im Pfarrhaus von Stommeln.
Da die Gemeinde St. Kosmas und Damian und der Seelsorgebereich Stommelerbusch einen Pastoral-Verbund bilden, werden ab September die liturgischen Angebote in den einzelnen Kirchen (Gottesdienste, Andachten) abwechselnd (unregelmäßig abwechselnd) von allen Seelsorgern betreut.

Am Samstag, den 4. September, sind alle Gemeinden des neuen Sendungsraumes um 18.00 Uhr sehr herzlich zu einem gemeinsamen Großgottesdienst eingeladen. Gefeiert wird in Sinnersdorf vor der Kirche. Die Vorabendmesse in St. Bruno entfällt.

Pfarrvikar Bonifatius Müller

BonifatiusMueller

­„Ich kenne Pulheim leider gar nicht, freue mich aber drauf“, sagt Müller. Er wurde 1959 in Köln-Lindenthal geboren und auf den Vornamen Rolf getauft. In Sülz wuchs er auf. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, „ich bin Experte für Eisenwaren und Werkzeuge.“ 1978 trat er in den Benediktinerorden ein, wurde später Mitglied des Konvents auf dem Siegburger Michaelsberg. Am 11. Juli 1988 folgte seine Priesterweihe. Nach einer Station in Leverkusen-Opladen erhielt er eine Pfarrstelle auf der Insel Frauenchiemsee, „da wäre ich am liebsten 1000 Jahre geblieben“, sagt er lachend. Schließlich landete er in der Pfarrei Lohmar. „Das Angebot, nach Pulheim zu gehen, kam überraschend“, gibt Müller zu. Er fühlte sich in Lohmar wohl und bestens integriert. „Aber wenn noch einmal etwas Neues beginnen - dann jetzt.“ Er wird die Wohnung über dem Pfarrbüro Stommeln beziehen, in der Pfarrer Hittmeyer elf Jahre lang lebte. Müller will nichts überstürzen: „Ich möchte erst einmal ankommen.“ Der Frust, den viele Gemeindemitglieder inzwischen wegen der Kirchenkrisen befallen hat, ist ihm auch aus Lohmar bekannt. Er will trotzdem nach vorn schauen. Mit richtungsweisenden Ansagen von der Kanzel hat er es nicht so, „das ist nicht mehr zeitgemäß. Ich war immer gern mit Leuten zusammen und möchte deshalb viel lieber mit den Pulheimern gemeinsam etwas Neues entwickeln.“ Sein Motto in der Coronakrise: „Es geht darum, die Freude am Leben nicht zu verlieren. So geht Zukunft. Davon bin ich fest überzeugt.“
Rolf-Herbert Peters (Text: Pfarrbrief Stommelerbusch 2021)

Pfarrvikar Thomas Iking

Iking_kl

Mein Name ist Thomas Iking. Ab Herbst 2021 gehöre ich zu dem sich neu zusammenfindenden Seelsorgeteam um Pfarrer Kuhl.
Geboren wurde ich 1958 in Mönchengladbach und begann nach Abitur und Wehrdienst im Jahr 1978 mit dem Studium der Kath. Theologie und Germanistik an der Universität Bonn mit dem Berufsziel, Lehrer zu werden. Nach bestandenem Staatsexamen ging ich dann allerdings nicht ins Referendariat, sondern trat in das Bonner Theologenkonvikt Collegium Albertinum ein und wurde, nach weiteren Studien am Priesterseminar in Köln, 1988 zum Priester geweiht.
Die folgenden sechs Kaplansjahre verbrachte ich zunächst in Bergheim-Fliesteden und Bonn-Duisdorf.  Im Jahr 1994 wurde ich zum Schulpfarrer am Erzbischöflichen Sankt-Adelheid-Gymnasium in Bonn-Pützchen ernannt und war dort bis zum Sommer 2000 tätig, als mir die Leitung der Brühler Pfarrei St. Margareta übertragen wurde, zu der mit der Zeit die weiteren Innenstadtgemeinden St. Stephan, St. Heinrich und die Schlosskirche St. Maria von den Engeln hinzukamen. 2009 wurde ich schließlich Pfarrer an St. Stephan und St. Laurentius, St. Albertus Magnus und St. Thomas Morus in Köln-Lindenthal, wo ich die letzten 12 Jahre gearbeitet habe.
Von dort breche ich nun nach Pulheim auf, unterstützt von Frau Anna Wellhausen, die sich seit vielen Jahren – neben ihrer Tätigkeit als Leiterin einer Kindertagesstätte – auch um meinen Haushalt kümmert. Derzeit bewohnen wir das geräumige Pfarrhaus von Lindenthal, wo auch mein Flügel gut Platz fand, an dem ich zur Entspannung gern klassische Musik spiele, mich gelegentlich aber auch als Barpianist (“Play it again, Sam!“) versuche. Gern bin ich als Radfahrer und Schwimmer unterwegs.
Auf meine neuen Aufgaben in Pulheim freue ich mich sehr und hoffe, hier alsbald ein neues Zuhause zu finden.
Thomas Iking 

Damit Ströme lebendigen Wassers fließen

Wasser

„Damit Ströme lebendigen Wassers fließen“ lautet das Motto des diesjährigen Ökumenischen Tags der Schöpfung Er läd ein, über Gott als die Quelle allen Lebens nachzudenken und ihn als Schöpfer durch seine Schöpfung zu preisen. Er erinnert an das zentrale Motiv des Wassers von Beginn der Schöpfung an. Ohne Wasser kann kein Leben existieren und es ist Aufgabe der Menschen, für die Bewahrung der Schöpfung und die Reinheit des Wassers Sorge zu tragen.

Wir von der kfd Stommeln laden Sie herzlich ein, den Ökumenischen Tag der Schöpfung am 11.September 2021 um 15. 00 Uhr in der Alten Kirche in der Besinnung auf die lebensspendende Gabe des Wassers zu begehen, denn Gottes Schöpfung ist Aufgabe und Verheißung zugleich – nur gemeinsam können wir den Auftrag, die Schöpfung zu bewahren, erfüllen. Dazu laden wir alle sehr herzlich zur Feier des Ökumenischen Tags der Schöpfung ein, „damit Ströme lebendigen Wassers fließen“.

Stommeln für die Bücherei

Stommeln für die Bücherei

Die Unterschriftenaktion ist gestartet - In ganz Stommeln liegen Postkarten aus. Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift- Informationen und Aktionen sowie Ideen wie auch Sie helfen können erfahren Sie auf der Seite www.stommeln-fuer-die-buecherei.de

Vielleicht habten Sie noch weitere Ideen?

 

Pfarrverband "Am-Stommelerbusch"

Bahnhofstraße 5a
50259 Pulheim
Telefon: 02238-2142

Mail: kirche@am-stommelerbusch.de
Internet: www.am-stommelerbusch.de
facebook: kistobu
instagram: kistobu

Öffnungszeiten:

Kleiderstübchen: Do: 10 - 13 Uhr und 15-18:30 Uhr ab 1.8. Mo: 10-13 Uhr Kontakt 02238/14986

ratundtat Büro: Di, Mi: 16.00 - 18.00 Uhr Kontakt: 02238/9666882

Bücherei Stommeln: Di, Mi, Do: 15-18 Uhr und nach Absprache Kontakt: 02238/13435

Bücherei Sinnersdorf: So: 9:45-12:45 Uhr