Aktuelles aus dem Pfarrverband

Bonifatius Müller, Pfarrer:Wort zumNeuen Jahr

zeit
zeit
Liebe Schwestern und Brüder, mit jedem Kalenderjahrmüssen wir ein Jahr loslassen. Jedes Jahr wandert nach Weihnachten ein Kalender ins Altpapier. Das ist der Zwang der Zeit, sie läuft davon.
Datum:
1. Jan. 2022
Von:
Janine Schiller

 Wir bräuchten deshalb eine neue Einfachheit, eine zeitlosere, innere Haltung, in der wir das Geheimnis der geweihten Weihnacht überhaupt erst verstehen können. Jenseits der Fakten und jenseits der Dogmen unserer Kirche bringt es uns zum Staunen. Vor der Krippe stehen wir immer mit leeren Händen. Wir können zugeben, dass wir im Neu-Aufbrechen immer Anfänger und Anfängerinnen bleiben. Aber gerade durch diese Art zu staunen sind wir in einer neuen Zeitangekommen. Das ist unser Neujahrsbeginn. So kann Gott auch im neuen Jahr 2022 Mensch werden unter Menschen, und zwar: nachhaltig. Für das neue Jahr wünsche ich Ihnen so viel Zeit wie nötig und so viel Staunen wie möglich. Ein gesegnetes neues Jahr!

Ihr Bonifatius Müller, Pfarrer